Krankengymnastik (KG)


Die Krankengymnastik ist eine Behandlungsform, mit welcher Krankheiten aus fast allen medizinischen Fachbereichen therapiert werden. Sowohl aktive als auch passive Therapieformen gehören dazu. Mit Hilfe der Krankengymnastik soll die Bewegungs- und Funktionsfähigkeit des Körpers verbessert werden.

Hierbei stehen unterschiedliche Behandlungsformen zur Verfügung:

  • Verbesserung der Beweglichkeit durch aktive und funktionelle Übungen
  • Vermeidung von Versteifungen und Schmerzen durch passive Mobilisation und Dehnungstechniken
  • Stärkung von geschwächten Muskulatur
  • Entspannungsübungen für verspannte Muskeln
  • Verbesserung der Koordination der einzelnen Muskelpartien

  • Mobilisation der Wirbelsäule
  • Atemerleichternde Übungen

Krankengymnastik im Rehazentrum Petzvalstraße

Rehazentrum Petzvalstraße, Physiotherapie, Manuelle Therapie, Krankengymnastik ,Massage, Triggerpunkttherapie, Craniosacrale Therapie, Kinesiotaping, CMD, Lymphdrainage, Ergotherapie, Bandscheibenvorfall, Rückenschmerzen, Kreuzbandriss, Meniskus, TEP

Krankengymnastik hilft bei :

  • Schmerzen im Bereich von Gelenken, Muskulatur, Bindegewebe ,Faszien
  • Arthrose (Gelenkverschleiss)
  • Bandscheibenvorfall / Bandscheibenprolaps/ Bandscheibenprotusion
  • Chronischen Rückenschmerzen
  • Schulterproblemen / Impingementsyndrom / Frozen shoulder
  • Hohlkreuz, Flachrücken, Skoliose und anderen Haltungsfehlern
  • Hüftproblemen
  • Gelenkersatz durch Kunstgelenke (Endoprothesen) z.B Knietep, Hüfttep.
  • Gelenkoperationen (z.B. Arthroskopie)
  • Bänder- Sehnen- und Muskelrisse z.B Kreuzbandriss, Meniskusriss.
  • Kopfschmerzen, Migräne