Functional Training


Im Unterschied zum regulären Krafttraining werden im Functional Training nicht einzelne Muskeln isoliert trainiert, sondern zusätzlich komplexe Bewegungen mit einbezogen. Ziel ist es hierbei, das Zusammenspiel verschiedener Muskelgruppen und Bewegungen zu stärken , mehr Körpergefühl, koordinative Fähigkeiten, Stabilität und Kraft zu entwickeln.


Ein Hauptbestandteil des Functional Training sind die Stabilisierung sowie Kräftigung des Rumpf-/Halteapparates und der Tiefenmuskulatur. Hierbei werden z.B. die geraden und seitlichen Bauchmuskeln, das Zwerchfell, der Beckenboden, die tiefe Rückenmuskulatur, das Fasziensystem, Hüft-, Knie- und Fußgelenke gezielt angesprochen und gefördert.

Functional Training im Rehazentrum Petzvalstraße

Functional Training, Krankengymnastik am Gerät. Manuelle Therapie, D1, Ambulante Rehabilitation, EAP, Muskelaufbautraining, Slackline, Kletterwand, Reha, Kreuzbandriss, Meniskus, Impingement, Bandscheibenvorfall, Rückenschmerzen, Arthrose, Arthroskopie,

Besonders zur Verhinderung oder auch in der Anschlussbehandlung an eine Verletzung ( z.B. Kreuzbandriss, Meniskusverletzung, Bänderiss im Fuß, Bandscheibenvorfall etc.) bietet sich das Functional Training mit all seinen Vorzügen an.

 

Um diese Ansteuerung und Kräftigung der tiefliegenden Muskeln zu erreichen, können bei uns im Rehazentrum unterschiedlichste Hilfsmittel/Trainingsgeräte eingesetzt werden.

  • Schlingentrainer
  • Slackline
  • Pezziball
  • Kletterwand
  • Flexibar
  • Langhantel
  • Kettlebell
  • Togu Jumper
  • wacklige Untergründe
  • u.v.m