Ergotherapie


Ein Ergotherapeut hilft und begleitet Menschen jeden Alters, die durch Krankheit, Behinderung oder Alter in ihrer Handlungsfähigkeit eingeschränkt sind und Schwierigkeiten bei alltäglichen Aufgaben haben. Die Ergotherapie zielt darauf ab, die Selbständigkeit der betroffenen Menschen zu erhöhen, sodass der Alltag in Beruf, Schule und Familie wieder so unabhängig wie möglich bewältigt werden kann.

 

Wie erhält ein Patient Ergotherapie?

 

Die Ergotherapie ist ein anerkanntes Heilmittel und ist somit eine Vertragsleistung der gesetzlichen Krankenkassen

Die Verordnung für eine ambulante Ergotherapie stellt der behandelnde Arzt aus, pro Verordnung muss der Patient in der Regel eine Zuzahlung von ca. 10 % selbst tragen. Für Kinder muss jedoch keine Zuzahlung geleistet werden.

Die privaten Krankenkassen übernehmen die Kosten je nach individueller Vertragsvereinbarung.

Die erste Verordnung umfasst in der Regel zehn Behandlungseinheiten. Erfolgt danach eine Weiterbehandlung, so werden üblicherweise erneut zehn Therapieeinheiten verordnet. Eine Therapieeinheit beträgt, je nach durchgeführter Maßnahme, zwischen 30 und 60 Minuten. Die Frequenz der Behandlungstermine hängt von der Situation des Betroffenen ab.

Bei medizinischer Notwendigkeit, falls ein Patient also nicht in die Praxis kommen kann, kann Ergotherapie auch als Hausbesuch stattfinden.

 

Welche Ziele verfolgt die Ergotherapie?

  • Wiederherstellung oder Aneignung von Handlungskompetenzen im täglichen Leben
  • Erhalt und Erweiterung  normalen Bewegungsausmaßes und Hemmung pathologischer Bewegungsmuster
  • Förderung und Stabilisierung von vorhandenen und verloren gegangenen geistigen, sozialen und körperlichen Fähigkeiten
  • Förderung und Stabilisierung von Konzentration, Aufmerksamkeit, Gedächtnisleistungen. Verbesserung und Erhalt von individuell bestimmter Lebensqualität
  • Förderung der Wahrnehmung in allen Sinnesbereichen
  • Anleitung zur Selbständigkeit im Alltag
  • Verminderung von Verletzungen durch Sturzprophylaxe

Was beinhaltet die Ergotherapie?

  • Training der motorischen und sensorischen Fähigkeiten
  • Training der Selbständigkeit im Alltag
  • Versorgung mit Hilfsmitteln
  • Training sozial-kommunikativer Fähigkeiten
  • Training kognitiver Fähigkeiten